…vocal wonder of Katja Cruz. ”

— Journal d’écoute, Can

LIBERTY_C.

project description

LIBERTY_C. is the recent R&B project of Austrian born singer and songwriter Katja Cruz that celebrated its premiere on September 16th 2020 at Orpheum Graz.

 

Her first album will be released in April 2021.

 

She talks about female dignity, inner and outer completeness, about longing and love, and finally calls us to trust that we live in the right moment, and that it’s time for us to grow to the best version of ourselves.

 

Katja Cruz: music, lyrics, vocals, piano

Boris Schnelzer: bass, production

LIBERTY_C.

LIBERTY_C.

Projektbeschreibung

Liberty_C. ist das aktuelle R&B Projekt der Grazer Sängerin und Songwriterin Katja Cruz, das am 16. September im Grazer Orpheum Premiere feierte.

 

Ihr erstes Album wird im April 2021 erscheinen.

Sie spricht von weiblicher Würde, innerer und äußerer Vollständigkeit, von Sehnsucht und Liebe und fordert uns dazu auf, darauf zu vertrauen, dass wir im richtigen Moment leben, und dass es Zeit ist, zur besten Version von uns selbst zu wachsen.

 

 

Katja Cruz: music, lyrics, vocals, piano 

Boris Schnelzer: bass, production

Katja Cruz has the technique and strength of personality to rivet an audience. ”

— The New York City Jazz Record

Ein Klang, den man ohne Bedenken betörend nennen kann. ”

— Concerto

..straordinaria vocalist austriaca. ”

— All about Jazz, Italia

Une musique facile d‘écouter, expressive, émouvante. ”

— R&C, France

Die steirische Sängerin und Pianistin Katja Cruz mit schwerem, internationalem Renommee und stets positiven Reviews für ihre Tonträger in der Fachpresse verweilt also jetzt einmal weiter im Genre eines reifen Pop, der durch eine emotionsgeladene Tiefe und gefinkelte Arrangements punktet. Katja verniedlicht die neue CD mit „Mini-Live-Album“. Einspruch! Die 6 Songs haben Power und bleiben einem im Geiste hängen. Im Duo mit dem Schlagzeuger Ernesto Grieshofer, der an den Percussions und am Synthesizer zu hören ist, überzeugen Pop-Tracks wie „Fly High“ oder „All I Ever Wanted“. „Love“ ist einen Hymne, die man gerne mitsingen will und ein gehöriger Ohrwurm ist. Live gespielt, goutiert das Publikum die Show des Duos unüberhörbar über die Maßen. Bei den beiden letzten Liedern, „You Make Me Feel Good“ und „Your Knife In My Hands“, umhüllt Katjas Stimme eine bedrohliche Soundwall. Ernesto trommelt ein heftiges Finale. Ein dicker, poppiger Schlussstrich. Eine Empfehlung.”

— Concert 4/2020, Austria

Best Vocal Release 2012 & 2014!”

— The New York City Jazz Record

Sample Track

Press Photos

Sample Video